DSL-Tarifvergleich.de – der DSL-Vergleich seit 2002!

Unser Ziel ist es, Sie so umfassend wie möglich über DSL-Tarife jeglicher Art zu informieren. Sie erfahren, welcher DSL-Anschluss für Sie überhaupt in Frage kommt, welcher DSL-Anbieter bei Ihnen in der Region die günstigsten und gleichzeitig leistungsfähigsten Tarife anbietet und vieles mehr.




Dazu bieten wir Ihnen einen einfach zu nutzenden DSL-Vergleichsrechner an. Dort geben Sie die für Sie relevanten Daten ein und sehen wenige Sekunden später, welcher DSL-Anbieter für Sie am besten geeignet ist. Dabei berücksichtigen wir auch regionale Anbieter und nicht nur Unternehmen wie die Deutsche Telekom, Vodafone und vergleichbare Betreiber. Am Ende erhalten Sie durch diesen DSL-Vergleich genau denjenigen DSL-Anschluss, der Ihnen genügend Geschwindigkeit zu geringen Kosten bereitstellt. Wir helfen Ihnen somit dabei, aktiv Geld zu sparen und die unwichtigen DSL-Betreiber einfach zu filtern.

Zu guter Letzt erhalten Sie eine bestmögliche Kombination aus Geschwindigkeit, Service und Leistungsumfang. Wir testen den hier eingebundenen Rechner regelmäßig und garantieren dadurch, dass es ich um den aktuellsten Rechner handelt, der alle relevanten Internetanbieter einbezieht. Der gesamte Vorgang dauert nur wenige Minuten und hilft Ihnen dabei, langfristig viel Geld über die Laufzeit Ihrer Flatrate zu sparen.

Worauf Sie bei Ihrem DSL Preisvergleich noch achten müssen.

Insbesondere DSL-Verträge können recht kompliziert aufgebaut sein und kosten immer mehr als die reine Grundgebühr. Die Kostenstruktur ist selten sofort ersichtlich und wie viel Sie am Ende wirklich bezahlen, bleibt häufig undurchsichtig. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem DSL-Vertrag achten müssen und wie diese sich voneinander unterscheiden.

DSL-Vertrag anhand eines Beispiels

Die genauen monatlichen Kosten zu berechnen, kann schwierig sein. Stellen Sie sich dazu ein Beispiel vor:

Ein Vertrag kostet 14,99 Euro monatlich, aber dieser Preis gilt nur für die ersten sechs Monate. Danach erhöhen sich die Kosten auf 19,99 Euro für die folgenden sechs Monate und 24,99 für die letzten zwölf Monate des Vertrags. Sie bekommen außerdem in einer gesonderten Cashback-Aktion noch einmal 120 Euro geschenkt, aber nur, wenn Sie sich bis zu einem bestimmten Datum entscheiden – und ein optionaler Router kostet noch einmal 4,99 Euro monatlich.

Dazu gibt es eine Flatrate für Maxdome, die zwar 0 Euro im ersten Monat kostet, aber danach 7,99 Euro für 23 Monate. Könnten Sie jetzt ohne Taschenrechner sagen, wie teuer dieser Vertrag inklusive Cashback & Co. für Ihre gewünschte Surfgeschwindigkeit über 24 Monate genau wäre?

Dieses Beispiel zeigt, dass die Kosten für einen DSL-Vertrag nicht so offensichtlich sind, wie es auf den ersten Blick aussieht. Aus diesem Grund gibt es den DSL-Tarifvergleich: Wir zeigen Ihnen durch den Vergleichsrechner den monatlichen Effektivpreis. Das heißt, Sie wissen genau, wie teuer ein bestimmter DSL-Tarif pro Monat unter Einbeziehung aller Boni und Sonderangebote ist. Bedenken Sie, dass häufig noch weitere Kosten auf Sie zukommen. Neben der Grundgebühr für die Flatrate sind dies beispielsweise Telefonate in Mobilfunknetze oder das Ausland oder vielleicht Inhalte, die Sie für IPTV gekauft haben.

Ebenfalls wichtig: die Drosselung. Beim DSL Vergleich werden Sie feststellen, dass einige Internetanbieter die Surfgeschwindigkeit ab einer gewissen Downloadmenge pro Monat reduzieren. Diese Drosselung tritt normalerweise erst nach mehreren Hundert Gigabyte ein – aber aufpassen sollten Sie dennoch.

Der Übersicht halber haben wir die wichtigen Eigenschaften eines DSL-Vertrags in Stichpunkten sortiert:

  • Laufzeit nach dem DSL Wechsel
    Die meisten DSL-Verträge sind mit einer Laufzeit von 24 Monaten ausgestattet. Sie bezahlen die Kosten jedoch einmalig monatlich und nicht in einem Stück am Ende der Laufzeit. Es gibt allerdings auch Anbieter, die DSL über einen Zeitraum von zwölf Monaten zur Verfügung stellen – oder die Mindestvertragslaufzeit komplett streichen. Als Faustregel gilt: Je kürzer die Vertragslaufzeit, desto höher die Kosten pro Monat. Die monatliche Kündigungsmöglichkeit lassen sich die DSL-Anbieter also bezahlen. Flexibler sind Sie mit einer kürzeren Laufzeit. Wissen Sie, dass Sie mindestens zwei Jahre bei dem Betreiber bleiben werden, spricht jedoch nichts gegen eine Laufzeit von 24 Monaten.
  • Telefonie mit dem Internetanbieter
    Insbesondere bei den Verträgen mit einer Laufzeit von mehr als vier Wochen bekommen Sie häufig auch eine Flatrate für das deutsche Festnetz dazu. Sie können damit rund um die Uhr kostenlos telefonieren, einige Betreiber bieten auch optionale Mobilfunk-Flatrates an. Selbst dann, wenn Sie diese Flatrate nicht brauchen, werden Sie sie in den meisten Fällen einfach mit dazu bekommen. Neben dem deutschen Festnetz bieten einige Betreiber auch Flatrates für das Ausland an (gegen Aufpreis).
  • Hardware für das WLAN
    Schließen Sie einen Vertrag ab, bekommen Sie meistens auch kostenlose Hardware dazu. Das kann ein einfaches WLAN-Modem sein, meistens handelt es sich aber um einen ausgewachsenen WLAN-Router. Achten Sie darauf, ein möglichst hochwertiges Exemplar zu bekommen, sofern Ihnen der Internetanbieter die Chance dazu gibt. Beliebt sind etwa die Fritz!Boxen von AVM. Ein guter WLAN-Router erhöht die Signalstärke, bietet mehr Reichweite und lässt sich besser konfigurieren.

Dies sind bereits die wichtigsten Eigenschaften, auf die Sie bei Ihrem DSL-Vergleich unbedingt achten sollten. Alle anderen Merkmale – wie vielleicht zubuchbare Extras – können Sie auch später noch hinzufügen.

Bevor Sie sich für einen Tarif entscheiden, sollten Sie auf der Homepage des jeweiligen Anbieters außerdem eine Verfügbarkeitsprüfung durchführen. Ansonsten werden Sie vielleicht bemerken, dass Ihr Wunschtarif gar nicht bei Ihnen erhältlich ist. Rufen Sie im Zweifelsfall auch noch einmal beim Support des Betreibers an, da der Online-Check nicht immer zu 100 % aktuell ist.

Internet-Geschwindigkeiten

Wie schnell sollte Ihr DSL-Anschluss sein und was bedeuten die Zahlen? Wenn Sie sich diese Frage stellen, sind Sie nicht alleine.

Wir haben daher eine übersichtliche Tabelle für Sie bereitgestellt. Werfen Sie einen Blick darauf, um zu erfahren, welche Geschwindigkeiten sich hinter den Abkürzungen der DSL-Anbieter verbergen. Hier gilt: Der schnellste Anschluss ist nicht zwingend auch für Sie am besten geeignet. Beispielsweise steht VDSL 50.000 für sehr schnelle Verbindungen, mit denen Sie HDTV schauen, viele Downloads gleichzeitig vornehmen und nebenbei vielleicht eine TV-Serie streamen. Prüfen Sie nur hin und wieder Ihre E-Mails und nutzen Facebook, brauchen Sie diese hohe Geschwindigkeit jedoch gar nicht. Entscheiden Sie, welcher Anschluss das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Sie bietet – und nutzen Sie dann unseren DSL-Preisvergleich, um in wenigen Minuten einen passenden Anbieter zu finden.

 

Typ Download in KBits/s Upload in KBits/s Download in MB/s* Upload in MB/s*
Analog 56 56 max. 0,007 MB/s (7KB/s) max. 0,007 MB/s (7KB/s)
ISDN 64 64 max. 0,008 MB/s (8KB/s) max. 0,008 MB/s (8KB/s)
ISDN 2 Kanal 128 128 max. 0,016 MB/s (16KB/s) max. 0,016 MB/s (16KB/s)

DSL 384 384 64 max. 0,048 MB/s (48KB/s) max. 0,008 MB/s (8KB/s)
DSL 758 758 128 max. 0,094 MB/s (94KB/s) max. 0,016 MB/s (16KB/s)
DSL 1000 1024 128 max. 0,125 MB/s (125KB/s) max. 0,016 MB/s (16KB/s)
DSL 2000 2048 192 max. 0,25 MB/s (250KB/s) max. 0,024 MB/s (24KB/s)
DSL 3000 3072 384 max. 0,375 MB/s (375KB/s) max. 0,048 MB/s (48KB/s)
DSL 6000 6016 512 max. 0,75 MB/s (750KB/s) max. 0,064 MB/s (64KB/s)
DSL 16.000 16.384 1024 max. 2 MB/s (2000KB/s) max. 0,125 MB/s (125KB/s)
DSL 16.000+ 17.693 1024 max. 2,211 MB/s (2211KB/s) max. 0,125 MB/s (125KB/s)
VDSL 25.000 25.064 5120 max. 3,125 MB/s (3125KB/s) max. 0,640 MB/s (640KB/s)
VDSL 50.000 51.392 10.240 max. 6,250 MB/s (6250KB/s) max. 1,280 MB/s (1280KB/s)

VDSL2-Vectoring 100.000 40.000 max. 12,500 MB/s (12500KB/s) max. 5,000 MB/s (5000KB/s)

FTTH 100 100.000 50.000 max. 12,500 MB/s (12500KB/s) max. 6,250 MB/s (6250KB/s)
FTTH 200 200.000 100.000 max. 25,000 MB/s (25000KB/s) max. 12,500 MB/s (12500KB/s)

 

Hier noch eine Partnerseite mir weitern Infos zu dem Thema.